Einsatzübung Rastanlage Spessart Süd

Einsatzübung Rastanlage Rohrbrunn Spessart Süd - Brandmeldealarm

Am Samstag Mittag wurden die Feuerwehren Weibersbrunn, Waldaschaff und Dammbach sowie der KBI Hofmann und der KBM Eich zu einer gemeinsamen Einsatzübung mit dem Einsatzstichwort "Brandmeldealarm"auf die Rastanlage Spessart Süd alarmiert. Bereits nach kurzer Zeit wurde Alarmmeldung auf "B3 - bestätigte Brandmeldung, mehrere Personen vermisst" erweitert.

Unter der Einsatzleitung vom 1. Kommandanten Fred Gellner sowie Frank Ruppert (beide Weibersbrunn) wurden nach Eintreffen an der Einsatzstelle die ersten Sofortmaßnahmen eingeleitet. Zur Menschenrettung kamen drei Trupps mit jeweils zwei Atemschutzgeräteträgern zum Einsatz. Insgesamt konnten dadurch drei Personen über das Fluchttreppenhaus gerettet werden. Weiterhin konnten zwei Personen über die Drehleiter der FF Waldaschaff gerettet werden.

Zur Brandbekämpfung wurde das Einspeisen von Löschwasser in die Trockensteigleitung angeordnet.

Für die Betreuung der geretteten Personen wurde eine Verletztensammelstelle mittels Schnelleinsatzzelt eingerichtet. Die verletzten Personen wurden von ausgebildeten Feuerwehrsanitätern medizinisch erstversorgt.

Insgesamt kamen bei der Einsatzübung 55 Einsatzkräfte mit 8 Einsatzfahrzeugen zum Einsatz.

Wir möchten uns an dieser Stelle allen voran bei Herrn Ladenburger für die Bereitstellung des Übungsobjektes sowie der Verpflegung der Einsatzkräfte bedanken. Auch bei den beiden Wehren Dammbach und Waldaschaff, sowie dem Kreisbrandinspektor Otto Hoffmann und Kreisbrandmeister Marco Eich möchten wir uns für die gelungene Einsatzübung herzlich bedanken.

Fotos von der Einsatzübung:

Feuerwehr Dammbach bei der Einsatzübung Rastanlage Spessart Süd

Einsatzübung Rastanlage Spessart Süd

Einsatzübung Rastanlage Spessart Süd

HLF 20 bei der Einsatzübung Rastanlage Spessart Süd

DLK der Feuerwehr Waldaschaff bei der Einsatzübung Rastanlage Spessart Süd

{{ message }}

{{ 'Comments are closed.' | trans }}